pixabay.jpg

tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH

Die Destination stellt sich vor

Brandenburg


Über die Uckermark

Die Uckermark steht für nachhaltigen Naturtourismus. Etwa zwei Drittel der Fläche unterliegt dem Natur- oder Landschaftsschutz. Die touristischen Struk-turen sind gekennzeichnet durch in der Fläche verteilte Klein- und Kleinstbe-triebe. Die tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH übernimmt die Rolle der regionalen DMO.

Uckermark.jpg


Was ist Deine Definition von Nachhaltigkeit?

„Nachhaltigkeit bedeutet für mich Zukunftsfähigkeit. Im Tourismus speziell bezieht sich das nicht nur auf den Verbrauch von Wasser, Strom und anderen endlichen Ressourcen, sondern z.B. auch auf die Frage, wie ich langfristig mein Personal halte, wie ich in der Region eingebunden bin oder wie ich meine Preise gestalte, so dass sich das Angebot langfristig trägt. Tourismus ist dann nachhaltig, wenn die gesamte Region davon profitiert, sowohl wirtschaftlich als auch durch eine spürbare Erhöhung der Lebensqualität für die dort lebenden Menschen.“


Silke Rumpelt (Nachhaltigkeitsbeauftragte tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH)

gtFhghBtdhAWv6eJ1iSftbWVfxg2h4-37168-70158-292110_edited.png


Warum ist der Uckermark Nachhaltigkeit wichtig?

Um unsere wichtigsten Ressourcen (auf allen Ebenen) langfristig zu bewahren.

IdB3pGhMgUdIamAT5obug5ptdWkN2x-37168-70158-298835.jpg


Was sind Deiner Meinung nach die größten Herausforderungen im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit in der Uckermark?

Es gibt eine ganze Reihe von Herausforderungen. Durch die Größe der Uckermark und ihre kleinteilige Anbieterstruk-tur, ist es oftmals schwierig, eine kritische Masse zu erreichen. Viele touristische Unternehmen sind Ein-Mann-Betriebe oder werden im Nebenerwerb betrieben. Einer kümmert sich um alles. Da bleibt wenig Zeit und Muße für Nachhaltig-keit. Das wäre gleich die zweite Herausforderung: Nachhaltigkeit wird oft als zusätzliches Thema aufgefasst, was es „abzuarbeiten“ gilt. Dass es aber als Grundkonzept für alle weiteren betrieblichen Entscheidungen fungieren kann, wird nicht gesehen. Nachhaltige Mobilitätslösungen sind eine ganz besondere Herausforderung für die Uckermark als weit-läufige und extrem dünn besiedelte Region. Der aktuelle ÖPNV ist im Wesentlichen auf den Schülerverkehr ausgerich-tet. 

Für nachhaltige Mobilitätslösungen braucht es engagierte Mitstreiter in den lokalen Tourismusvereinen, in den Schutz-gebietsverwaltungen sowie in den Kommunen und einen langen Atem. Die tmu GmbH beteiligt sich mit Stellung-nahmen an Nahverkehrsplänen und hat einen regionalen Nahverkehrsbeirat mit initiiert. Bei der Vorbereitung zur Ein-führung einer Gästekarte Brandenburg war die Uckermark Pilotregion. Einige Städte in der Uckermark arbeiten jetzt intensiv an der weiteren Umsetzung der Gästekarte. In den letzten Jahren sind bereits einige touristische Angebote entstanden: die Schorfheide-Bahn, der WelterbeBus, der UckermarkShuttle. 


Wie kann man diese angehen?

bAnZeXUJNBC2wFN6t9ZCDMtB2eNXBC-37168-70158-298834.jpg


Warum beteiligt sich die Uckermark an der Exzellenzinitiative?

Die Uckermark beteiligt sich an der Exzellenzinitiative Nachhal-tige Reiseziele, um sich mit anderen, ähnlich orientierten Reise-regionen fachlich auszutauschen, neue Impulse zu bekommen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Viele Themen und He-rausforderungen betreffen uns ja alle. Da macht es Sinn, gemein-schaftlich Lösungen zu entwickeln.


Was wünscht Du Dir für die Uckermark für die Zukunft?

Ich wünsche mir, dass die ländlichen Räume politisch nicht abgehängt werden. Tourismus lebt von einem Mindestmaß an Infrastruktur sowohl für unsere Gäste, aber v.a. auch für die Menschen, die hier leben: Schulen, Ärzte, digitale Infrastruktur, Kultur, ÖPNV…
Für die Uckermark speziell wünsche ich mir, dass der Charakter erhalten bleibt: Natürlichkeit, Wildheit, Einfachheit. 


Hast Du Tipps für Destinationen, die nachhaltig(er) werden wollen?

Externe Beratung/Coaching in Anspruch nehmen. Schritt für Schritt. Anbieter und Partner in Prozess einbinden und mitneh-men.

P1s8lxaqrhzRIdKwAuI9s5mTTyJmCb-37168-70158-298836.jpg


Aktuelle Erfolge / Best Practices

Tourism for Future 2020 - Videoserie zur Binnenkommunikation. Zertifizierung als nachhaltige Reise-region.

Leitfaden: Regionaltypischen Bauen und Sanieren. Ausbildung von Natur- und Landschaftsführern sowie Angebotsentwicklung. 

Kontakt

Planung Reisen

Stettiner Straße 19 
17291 Prenzlau

Besprechung buchen
gtFhghBtdhAWv6eJ1iSftbWVfxg2h4-37168-70158-292110_edited.png

Silke Rumpelt

Projektmanagement Nachhaltiger Tourismus

rumpelt@tourismus-uckermark.de

03984 835883

Büro mit Aussicht

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

Weitere Partner der
Exzellenzinitiative kennenlernen