top of page
Suche

Klima-Mapping als bewegtes Netzwerktreffen: Das Trio Wangerland, Sylt und Ostseefjord Schlei möchte das Thema Klimaschutz den touristischen Leistungsträgern näherbringen


Klima-Mapping mit Spaßfaktor: Verschiedene Brillen sorgen für verschiedene Sichtweisen bei der Sylt Marketing GmbH.

Das PraxisIMPULSE-Projekt "Interaktiver Klimaschutz - Klima-Mapping als bewegtes Netzwerktreffen" des Trios Wangerland Touristik GmbH, Sylt Marketing GmbH und Ostseefjord Schlei GmbH zielt darauf ab, Klimaschutz auf interaktive Art und Weise den Leistungsträgern nahezubringen. Hierbei wird die Methode des Klima-Mappings aus dem Energie- und Umwelt-management genutzt.


Was war das Ziel des Projekts?

Das Ziel des Projekts war es, das Partnernetzwerk mit Leben zu füllen und eine einfache und verständliche Sensibilisierung der Betriebe für das Thema Klimaschutz zu erreichen. Durch die Nutzung von Klima-Mapping sollte ein niedrigschwelliger Einstieg in das Thema ermöglicht werden.


Welche Methoden werden angewandt bzw. wie wurde vorgegangen?

Das Projekt nutzte die Methode "Pimp my tool", um bestehende Netzwerkformate innovativ weiterzuentwickeln. Zudem wurde Klima-Mapping als Pilotprojekt in den eigenen Betrieben getestet, um anschließend als Multiplikator für weitere Betriebe zu fungieren.


Zunächst wurde diese Methode intern angewendet, um darauf aufbauend zukünftig als Multiplikator für Leistungsträger fungieren zu können.


Welche zentralen Ergebnisse wurden erzielt?

Die Ergebnisse zeigten, dass Klima-Mapping als einfacher Einstieg in das Thema Klimaschutz funktioniert und Mitarbeitende sowie Entscheidungs-träger sensibilisiert. Die Methode erwies sich als interaktiv und vernetzend für die beteiligten Unternehmen.


Was können andere Destinationen aus diesem Projekt lernen?

Andere Destinationen können aus diesem Projekt lernen, bestehende Formate innovativ weiterzuentwickeln und Mut zu haben, neue Formate auszuprobieren. Zudem zeigt das Projekt, dass auch "kritische" Themen wie Klimaschutz im Partnernetzwerk Platz finden können.


Wie geht es in den beiden Tandem-Destinationen mit dem Projekt / Thema weiter?

Die Trike-Destinationen planen, das erweiterte Klima-Mapping als teambildende Maßnahme in den Betrieben einzuführen und die Methode im Netzwerk vorzustellen. Gemeinsame Treffen im Trike sollen den Ergebnisaustausch fördern und einen dauerhaften Austausch ermöglichen.


Begleitet wurde das Trio von der Mentorin Stephanie Schießl, Business Development Managerin bei der TourCert gGmbH.


 

Bildnachweis: Tessa Heyde / Sylt Marketing GmbH

Kommentare


bottom of page