top of page
Suche

Gutes Beispiel: Kurzfilm "Tiger in MV"


Windräder auf einer Feld mit einem Regenbogen

Unter dem Titel „Tiger in MV“ präsentiert der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Kurzfilm, der Gäste für einen rücksichtsvollen Umgang mit und in der Natur sensibilisieren soll – gleichzeitig aber auch den Berliner Fehlalarm mit einer Großkatze auf die Schippe nimmt. Der Film war vom 5. bis 30. August als Vorfilm bei den „NaturfilmNächten Fischland-Darß-Zingst“ zu sehen und wird zudem mit einer groß angelegten Social-Media-Kampagne unter #NatürlichMitVerantwortung beworben. Parallel hat der Landestourismusverband in Zusammenarbeit mit den Nationalparkämtern Müritz und Vorpommern eine Reihe von Maßnahmen zur Besucher*innenlenkung erarbeitet. Ziel ist es, stark frequentierte Nationale Naturlandschaften, und dabei insbesondere den Müritz-Nationalpark sowie den Vorpommersche Boddenlandschaft, bei der Kommunikation von Verhaltensregeln im Schutzgebiet zu unterstützen. Dabei wird der Nudging-Ansatz verfolgt. Heißt: Es werden Denkanstöße zu Beeinflussung des Verhaltens gegeben, ohne dabei auf Verbote, Gebote oder ökonomische Anreize zurückzugreifen.


Hier geht es zum Video


 

コメント


bottom of page