top of page
Suche

Ratgeber: Digitales Besucher*innenmanagement in Schleswig-Holstein (LABTOUR SH)


Ein Deich mit flachem Feld

Um das Bild von überfüllten Stränden, Tourist*innenschlangen vor Attraktionen und vollen Parkplätzen, welches sich oft in dem beliebten Urlaubsland Schleswig-Holstein abbildet, zu entzerren, muss ein effektives Besucher*innenmanagement her. Deshalb führte das Deutsche Institut für Tourismusforschung der FH-Westküste in Zusammenarbeit mit dem Verbundpartner FuE-Zntrum FH Kiel GmbH, ADDIX GmbH und der Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, das Forschungsprojekt „Landesweites Digitales Besucher*innenmanagement für den Tourismus in Schleswig-Holstein“ von November 2021 bis Juni 2023 durch. Es setzt bei den Fragestellungen, wie sich touristische Hotspot frühzeitig erkennen lassen und wie digitale Lösungen für alternative Ausflugziele angeboten werden können, an, um die Tourist*innenströme zu entzerren.


Mit dem übergeordneten Ziel, ein effektives landesweites digitales Besucher*innenmanagementsystem zu entwickeln und soweit wie möglich zu implementieren, soll eine nachhaltigere Gestaltung des Tourismus in Schleswig-Holstein generiert und dadurch temporäre und regionale Überlastungen vermieden werden. Das vorhandene System ist eine gute Basis, das jedoch an einigen Stellen verbessert und erweitert werden muss.


Weitere Informationen zu dem Forschungsprojekt erhalten Sie hier.


Zum Ratgeber Besucher*innenmanagement Nr. 1 gelangen Sie hier.


Zum Ratgeber Besucher*innenmanagement Nr. 2 gelangen Sie hier.

 

Bildquelle: neelam279, pixabay

Comentarios


bottom of page