Suche

12.05.2022 ǀ Online Workshop zur Umsetzung des Klimaschutzes mit dem Einsatz von Technologie


Seebrücke bei Sonnenuntergang

Die Bedeutung des Klimaschutzes im Tourismus steigt im Einklang mit den Reisenden, die zunehmend nachhaltige Angebote fordern. Wie kann die Umsetzung des Klimaschutzes weiter gefördert werden? Welche Rolle spielt dabei der Einsatz von Technologien? Welche Inspirationen aus anderen Branchen bringen uns weiter? Im Rahmen des Workshop werden technologische Lösungen zur Verbesserung der Klimabilanz aus anderen Branchen vorgestellt und deren Adaption im Tourismus diskutiert.


Die internationale Perspektive auf das Thema Klimaschutz wird genauso aufgegriffen, wie die betriebliche Ebene. Nach einem Grußwort von Claudia Müller - Koordinatorin der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus - erwarten Sie zwei spannende Impulse aus der Logistik und aus dem Smart Farmig. Expert*innen werden in zwei Diskussionsrunden ihre Erfahrungen teilen und gemeinsam mit touristischen Akteuren und Akteurinnen diskutieren.


Das Programm:

10.00 Uhr Begrüßung durch das Kompetenzzentrum Grußwort von Claudia Müller - Koordinatorin der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus

10.15 Uhr Keynote Erika Harms - Gründerin und Vorstandsvorsitzende Planet 4 People, vormals WTTC The Future of Tourism: "Building Regenerative and Resilient Destinations"

10.45 Uhr Thematische Einführung zu „Klimaschutz im Tourismus“

11.00 Uhr Podiumsdiskussion „Klimafreundliche Lieferketten“

  • Impuls: Jakob Fricke – Chief Product Officer, door2door

  • Martin Balas – Berater und Gesellschafter TourCert gGmbH

  • Wolfgang Inninger - Leiter Projektzentrum Verkehr, Mobilität und Umwelt Fraunhofer IML

  • Ralf Hieke – Gründer und CEO FairWeg GmbH

  • Klaus Schön – Leiter Touristik Vertrieb AVS GmbH

11.50 Uhr Pause

12.00 Uhr Podiumsdiskussion „Evidenzbasiertes ​digitales Datenmanagement“

  • Impuls: Christian Metz - Leiter Kompetenz-Netzwerk Digitale Landwirtschaft Bayern I Bayern Innovativ GmbH

  • Ute Mushardt - Vorstandsvorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland e. V

  • Alexander Schmidt – Geschäftsführer Restaurant Ambach in Idstein

  • Martin Soutschek - R&D Director Outdooractive AG

  • Sandra Wenz – Leitung Tourist-Information des Birkenfelder Landes

12.50 Uhr Zusammenfassung der Erkenntnisse


Als Teilnehmer haben Sie die Möglichkeit direkt Fragen zu stellen und die Adaption für den Tourismus gemeinsam zu skizzieren: Welche Innovationen braucht die Branche? Welche tourismuspolitischen Instrumente sind wichtig? Wie sollten entsprechende Förderprogramme gestaltet sein?

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, da die Teilnehmerzahl aber begrenzt ist, wird um hier um Anmeldung gebeten.

 

Quelle: Kompetenzzentrum Tourismus