Suche

Online verfügbar | Nachhaltiger Massentourismus - geht das?


Frau auf Brücke mit Stadt im Hintergrund

Overtourism ist eigentlich ein Wort, welches häufig mit ausländischen Regionen in Verbindung gebracht wird. Doch durch die Tendenz zum Inlands- und Tagestourismus, welche besonders durch die Corona-Pandemie weiter gestiegen ist, kommt es vielerorts zu neuen Überlastungs-Hotspots.


Aus diesem Grund veranstalteten die Tourismusagentur Lübecker Bucht (TALB) und das Zentrum für Nachhaltigen Tourismus (ZENAT) der Hochschule Eberswalde am 08.06.2022 in Scharbeutz eine Konferenz, bei welcher verschiedene Ansätze und konkrete Umsetzungsbeispiele zum Thema Besucherlenkung vorgestellt und, in einem interaktiven Format, Lösungsstrategien entwickelt wurden.


Der Vormittag wurde in einem Hybriden Format gestaltet, sodass eine Online-Teilnahme möglich war. Hierbei stellten Referent*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Trends bei der Entstehung von Overtourism, der Verwendung von Big Data und der Rolle von sozialen Medien vor. Außerdem wurden konkrete Fallbeispiele aus Strand-, Städte- und Kreuzfahrtdestinationen präsentiert.


Der Nachmittag fand ausschließlich in Präsenz statt, da hier die Konferenzteilnehmer*innen eigene Ideen und Lösungsansätze in thematischen Workshops diskutieren konnten.


Alle verfügbaren Downloads der Vorträge finden Sie hier.

 

Quelle: Tourismusagentur Lübecker Bucht