Suche

Sonderkonjunkturprogramm für saarländisches Gastgewerbe


Koch in der Restaurantküche

Das Sonderkonjunkturprogramm unterstützt saarländische Hotel- und Gastronomiebetriebe mit einem zusätzlichen 3 Mio. Euro-Programm für Zukunftsinvestitionen und schafft somit eine Corona-Maßnahme im Deutschland-Tourismus, bei der die Förderung mit Nachhaltigkeit verbunden wird. Dabei werden Investitionen in Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit oder Digitalisierung mit 50% vom Land gefördert. Als Voraussetzung für eine Förderung müssen die Betriebe eine Erstberatung mit der Tourismuszentrale Saarland absolvieren und im Nachgang (mindestens) den TourCert Check nachweisen. Außerdem werden die Betriebe bei allen weiteren Investitionen dazu verpflichtet, mindestens 30 % der Gesamtinvestitionssumme für Nachhaltigkeit oder Barrierefreiheit zu verwenden.


Das Ziel des Konjunkturprogramms ist die Sicherung der bei Antragstellung vorhandenen Dauerarbeitsplätze und/oder Schaffung neuer Dauerarbeitsplätze.


Alle Information zu dem Sonderkonjunkturprogramm finden Sie hier.

Quelle: Saarland